Skip to main content

Glas sandstrahlen

Glas mit einem Sandstrahler zu bearbeiten erscheint vielleicht merkwürdig. Wozu soll das gut sein? In der Glasbearbeitung ist es aber ein sehr häufig angewandtes Verfahren und gehört in den Bereich der Glasveredelung. Im Gegensatz zu anderen Sandstrahlverfahren geht es hierbei weniger darum, Schmutz und Ähnliches zu entfernen, sondern darum, der Oberfläche einen neuen Glanz oder ein neues Äußeres zu verpassen.

Transluzente Veredelung und kunstvolles Design

Der Sandstrahler beschießt das Glas mit einem Granulat, wodurch er die Oberfläche aufraut. Sie wird nicht mehr vollständig durchsichtig, also mattiert. Solange es noch lichtdurchlässig ist, bekommt das Glas einen transluzenten Glanz.

Wo kann man Glas sandstrahlen? Bei Spiegeln, Trennwänden, Fensterscheiben, Tischplatten und Schildern kann das Sandstrahlen dem Glas eine ganz eigene Optik verleihen. Dabei lassen sich auch individuelle Muster, Figuren und Beschriftungen anbringen.

Handwerker setzen hierfür oft Schablonen ein oder man bestellt sich selber Musterfolien. Es geht aber auch ohne und am Ende ist nur der eigenen Kunstfertigkeit Grenzen gesetzt. Selbst feinste Linien lassen sich ziehen. Jedoch erfordert das einiges an Erfahrung und Können. Im Zweifelsfalle sollte man es lieber den Profis überlassen. Denn die Strahltiefe, der Strahldruck und das passende Strahlmittel müssen dem Glas genau angepasst werden.

Schaden für das Glas

Beim Glas Sandstrahlen wird das Glas beschädigt. Die Festigkeit ist nicht mehr gewährleistet, da die Oberfläche unterschiedlich dick ist. Durch das Sandstrahlen entstehen mikrofeine Kanäle, welche die Biegefestigkeit verringern und das Glas weniger stabil machen.

Nachteilige Wirkungen lassen sich mit Ätzmittel größtenteils beheben. Auch sollte man beachten, dass mit Sandstrahl bearbeitetes Glas anfälliger ist für Schmutz, der in die Kerben und Ritzen dringt. Handelsübliche Putzmittel reichen trotzdem aus, um es möglichst sauber zu halten. Man sollte immer großflächig das Glas putzen, da der Staub, Sand usw. zur Bildung von weiteren Kratzern und Ritzen führen kann.