Skip to main content

Ist das Arbeiten mit dem Sandstrahler gefährlich?

Gefährlich wird es dann, wenn man die Sicherheitsvorschriften nicht einhält. Und dies gilt für den Profi, wie auch für den Heimwerker. Im folgenden Abschnitt wird erklärt, weshalb man sich gut schützen sollte.

Geeignete Schutzbekleidung

Der Staub des Sandstrahlers kann die Atemwege und die Lunge sehr stark gefährden, sollte dieser eingeatmet werden. Deshalb ist es Pflicht, eine Atemmaske zu tragen, welche auch kleinste Staubpartikel davon abhält, eingeatmet zu werden. Sollte man hier fahrlässig arbeiten und regelmäßig auf diesen Schutz verzichten, kann dies zur Staublunge führen, was sehr bedenklich ist.

Die Augen, welche sehr empfindlich auf den feinen Staub beim Sandstrahlen reagieren, müssen zwingend geschützt werden. Im besten Fall mit dem Strahlhelm, der ebenfalls die Einatmung dieses Staubes verhindert. Ansonsten kann es zu schweren Entzündungen der Augen kommen.

Die 31 werden mit der geeigneten Schutzkleidung geschützt, welche idealerweise explizit für das Sandstrahlen angepriesen wird, denn nur so geht man sicher, dass der Stoff genügend dick und undurchlässig ist.

Der Sand kann bei der Haut bei ungenügendem Schutz schwere und schmerzhafte Entzündungen hervorrufen.