Skip to main content

Ist ein Sandstrahler ohne Kabine gefährlich?

Muss man eine Kabine zum Sandstrahlen verwenden?

Es ist nicht vorgeschrieben, dass man zwingend eine Kabine benutzen muss. Dennoch ist es angebracht, da der Staub, der bei der Benutzung entsteht sonst schnell vom Wind verweht werden kann. Dies kann sowohl den Betreiber des Geräts, als auch Nachbarn stark belästigen und gesundheitlich beeinträchtigen.

Welche gesundheitlichen Folgen hat die Benutzung ohne Kabine?

Benutzt man einen Sandstrahler ohne Kabine, gerät das benutze Strahlgut direkt in die umliegende Luft. Der so entstandene Staub verbreitet sich viel schneller und es kann sein, dass man diesen Staub einatmet.

Das Einatmen kann zu gesundheitlichen Problemen führen, da sich die Partikel in den Atemwegen ablagern könnten.

Können weitere Probleme auftreten?

Je nach Windrichtung kann es sein, dass der Staub, der beim Sandstrahlen ohne Kabine entsteht, sich auch auf umliegende Objekte legt. Benutzt man seinen Sandstrahler also zum Beispiel in der Nähe der Nachbarn, könnten die sich beschweren, wenn ihr Hab und Gut durch das Sandstrahlen verschmutzt wird.

Welche Vorkehrungen kann ich treffen?

Hat man keine Nachbarn in der Nähe und entschließt sich dazu den Strahler ohne Kabine zu benutzen, sollte man trotzdem Wert auf Schutzkleidung legen.

Es empfiehlt sich eine Atemmaske zu tragen, damit keine Staubpartikel eingeatmet werden. Zudem ist lange Kleidung empfehlenswert, sowie Handschuhe, damit der Körper ebenfalls vor dem Staub und eventuellen Verletzungen geschützt ist.