Skip to main content

Türen sandstrahlen

Holztüren lassen sich wunderbar sandstrahlen um sie aufzufrischen oder zu restaurieren. Beim Sandstrahlen löst man nicht wie beim Abbeizen die Verleimungen auf. Dies lässt die Entscheidung, ob man seine Tür strahlen oder beizen lassen soll, etwas leichter fällen.

Auch bleibt das Holz beim Sandstrahlen trocken, was bei den meisten Holzarten sehr wichtig ist, damit sie schön in ihrer Form bleiben.

Entscheidend beim Türen sandstrahlen ist nicht unbedingt, dass man das Strahlmittel der Holzhärte anpasst, sondern der zu strahlenden Lackierung, Ölung oder dergleichen.

Innen- oder Aussenbereich

Nach dem Türen sandstrahlen muss man sich darüber im Klaren sein, dass das Holz behandelt werden sollte, auch wenn eine sandgestrahlte Holztür unbehandelt wunderschön aussieht.

Für den Außenbereich sollte man eine Lasur verwenden, welche das Holz vor Witterungseinflüssen schützt. Im Innenbereich kann man ein Öl verwenden, welche es hell oder dunkel zu kaufen gibt.

Glastüren sandstrahlen

Bei Glastüren wird meistens sandgestrahlt, damit sie blickdicht oder matt werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Glas nur eine kleine Fläche ausmacht, oder den größten Teil der Tür.

Glas ist ein Material, welches sehr gut sandgestrahlt werden kann. Man unterscheidet zwischen einer leichten Mattierung bis zur Tiefenstrahlung, welche einen dekorativen Effekt erzielt.