Skip to main content

Welche Hauben gibt es für die Arbeit mit dem Sandstrahler?

Schutzhauben für das Sandstrahlen

Der Sand, welcher beim Sandstrahlen freigesetzt wird ist schädlich für den menschlichen Organismus,darum ist es sehr wichtig beim Sandstrahlen die Augen, die Atemwege und die Haut vor den feinen umherfliegenden Partikeln zu schützen.

Um einen optimalen Schutz zu gewährleisten, sollte unter anderem eine Schutzhaube getragen werden, hierfür folgen nun ein paar Beispiele.

Schutzvisier

Das Schutzvisier ist eine Kunststoffhaube, mit einem Kopfband zum fixieren auf dem Kopf und einer kratz- und stoßfesten Scheibe, welche das Gesicht und die Augen beim Sandstrahlen schützt.
Allerdings schützt ein solches Visier nur bedingt, da der Hals, der Hinterkopf und die Atemwege freiliegen.

Schutzhaube

Die Schutzhaube ähnelt einer Schweißhaube, diese schützt das Gesicht und den Kopf vollständig und hat eine Plexiglasscheibe, für die freie Sicht auf das zu bearbeitende Werkstück. Zum Schutz des Nackens und des Hinterkopfes ist ein Stück Leder angebracht.

Auch hier sind Halspartie und Atemwege unzureichend geschützt.

Schutzmaske

Diese Schutzmaske ähnelt einer Lackiervollmaske und bedeckt den vollständigen Kopf-, Nacken- und Halsbereich, auch das Gesicht wird optimal geschützt. Eine Plexiglasscheibe sorgt auch hier für die freie Sicht.

Der hier verwendete Stoff, nennt sich Canvas und ist ein Baumwollgeflecht mit einer speziellen Webtechnik, dieser Stoff ist so lang, dass er bis über die Schultern reicht und kann somit in den Schutzanzug gestopft werden was dafür sorgt, dass der Halsbereich auch optimal geschützt wird.